Über Eva Beyer

In eine kinderreiche, musikalische Familie hineingeboren. Beim Sonntagsfrühstück Mozart auf dem Plattenspieler, am Mittagstisch lautstarke und vielstimmige Sprachkritik.

Mit dem Zug in die große Stadt zum Cellounterricht. Hausmusik, und irgendjemand hat immer geübt. Das Ergebnis: eiserne Nerven, ein gutes Gehör und ein ausgeprägter Sinn für Sprache.

Studierte Kulturwissenschaftlerin und Übersetzerin. Die Arbeit im Bereich Kommunikation füllt zuverlässig den Brotkasten, Lieder und Musik sorgen für Glücksmomente und Ordnung im Kopf.